23 Dezember 2016

[Rezension] Weiss für Wut - Jari Järvelä


 

Titel: Weiss für Wut
Autor: Jari Järvelä
Verlag: carl'sbooks
Seitenzahl: 288
Genre: Thriller
Preis: 14,99€ / Broschiert

Inhalt
Metro, eine 19-jährige Sprayerin, muss mitansehen, wie ihr Freund bei der Verfolgung durch einen Sicherheitsmann ums Leben kommt. Metro kann fliehen und ihre Trauer verwandelt sich in Wut. Mit einem Racheplan, will sie dem Mann das Leben zur Hölle machen, der ihren Freund getötet hat. Dafür setzt sie ihre Mittel als Sprayerin ein.


Cover
Das Cover hat mich weniger angesprochen. Ich bin durchaus kein Fan von der Farbe Gelb, weshalb ich mich etwas überwinden musste, dass Buch genauer anzusehen. Dafür ist aber der Titel gut positioniert und hat eine angenehme Größe.

Meine Meinung
Die allgemeine Idee fand ich sehr interessant vor allem, wie Metro Ihre Rache umsetzt und wie kreativ sie dabei sein wird. Eine gewisse Spannung war wirklich von Anfang bis zum Ende erhalten geblieben.

Die Atmosphäre war stets angespannt und einige Szenen recht brutal. Es gab viele überraschende Wendungen und an einigen Stellen, konnte ich das Buch durchaus nicht mehr aus der Hand legen, an anderen hingegen schon.

Ich verstehe​ allerdings nicht den Zusammenhang vom Inhalt zum Titel. Auch so konnte ich mit dem Titel nichts Anfangen, ich konnte mir nichts darunter vorstellen. Trotzdem hat es mich nicht davon abgehalten, das Buch gespannt zu lesen.

Die Protagonistin Metro ist leidenschaftliche Sprayerin und war eine realistische und kreative Person mit wenig Mitleid. Ihre Trauer, die sich in Wut verwandelt hat, wurde gut ausgeführt und realistisch beschrieben.

Der Autor hat einen sehr schönen Schreibstil, der angenehm zu lesen ist. Die Schriftgröße ist bei der Anzahl an Seiten wirklich angenehm und es wird aus zwei Sichten, jeweils in der Ich-Perspektive geschrieben.

Fazit
Auch, wenn das Cover mich nicht unbedingt angesprochen hat, war es wirklich ein schönes Buch. Die Spannung war bereits am Anfang vorhanden und hat sich bis zum Ende durchgezogen. Eine gewisse Brutalität, machte dieses Buch sehr spannend. Ich kann es wirklich mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Bewertung
4 / 5 Sterne

Vielen Dank ans Bloggerportal der Verlagsgruppe Randomhouse für dieses Rezensionexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen