Donnerstag, 23. März 2017

Meine Lieblingscovers, aus meinem Bücherregal

Heute zeige ich Euch meine Lieblingscovers, aus meinem Bücherregal. Da ich noch nicht allzu viele Bücher besitze ist die Anzahl an schönen Covers sehr gering. Bei mir sind es bisher nur zwei, was eigentlich sehr schade ist aber die anderen sagen mir einfach nicht so sehr zu, wie diese. Aber das heißt nicht, dass meine anderen Bücher hässlich sind. Wirklich alle Bücher haben etwas Schönes und besonderes an sich.

Der Nachtzirkus
von Erin Morgenstern

Warum?
Mir gefällt das Cover wirklich sehr, da ich schwarze Covers generell sehr gerne mag. Sie wirken auf mich irgendwie mysteriös und jedes einzelne einzigartig. Die Hand fällt dabei durch die weiße Farbe sehr auf, was auf jeden Fall positiv gemeint ist. Durch das Zelt und das geschnörkelte drumherum, welches in Regenbogenfarben funkelt, wirkt das Cover nicht leer aber auch nicht übertrieben voll. Der Gesamteindruck ist einfach perfekt gewesen, mir fällt nichts auf, was ich zu bemängeln hätte. Auch die Schrift hat eine angenehme Größe und eine passende Position.


Die Nacht schreibt uns neu
von Dani Atkins

Warum?
Das Cover hat wirklich eine sehr schöne Farbe, weshalb das Buch, in meinen Augen, schon positiv auffällt. Die Schrift hat dabei eine angenehme Größe und Schriftart, die es nicht langweilig erscheinen lässt. Außerdem ist das Cover nicht unnötig überfüllt und durch den Wolken ähnlichen Himmel sehr schön gestaltet. Der Mond und die Menschen lassen es noch etwas mysteriös erscheinen vor allem, weil nur die Frau einen Schatten hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen