Mittwoch, 23. August 2017

[Rezension] Gebannt - Unter Fremden Himmel von Veronica Rossi

Titel: Gebannt - Unter fremden Himmel
Autor: Veronica Rossi
Verlag: Oetinger
Seitenzahl: 432
Erscheinungsdatum: März 2012
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Preis: 17,95€ / Hardcover

Inhalt
Aria lebt in einer Welt, die perfekter als die Realität ist. Perry hingegen wohnt in der Wildnis, wo Stürme sein Leben bedrohen. Als Aria aus ihrer Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Auch, wenn die beiden sich mehr als Fremd sind, verbindet sie die Suche nach den Menschen, die sie lieben. Während Aria auf schmerzliche Weise die Natur kennenlernen muss, lernt Perry die Gefühle der Menschen nun auf eine neue Weise wahrzunehmen.

Cover
Das Cover an sich finde ich eher schlicht gehalten, was mir aber wirklich gut gefällt. Durch den dunklen Hintergrund sticht das 'dekorierte' A sehr gut hervor und der Titel hat eine angenehme Größe und Position. Was mir weniger gefällt ist das weibliche Gesicht, welches einfach nicht zum Gesamtbild passt.

Meine Meinung
"Gebannt - Unter fremdem Himmel" wurde von Veronica Rossi verfasst und von Franca Fritz und Heinrich Koop übersetzt. Dabei handelt es sich um eine Trilogie, bestehend aus "Gebannt", "Getrieben" und "Geborgen".
Ich habe viel Gutes über das Buch gehört und es mir deswegen letztendlich auch geholt. Dabei fand ich auch die allgemeine Idee sehr interessant und habe eine spannende Geschichte mit eigenen Höhen und tiefen erwartet. Ich wurde auch nicht enttäuscht, denn ich habe das Buch sehr gerne gelesen und das mit meiner vollen Aufmerksamkeit.
Das Buch war dabei einerseits realistisch, andererseits in Fantasy getaucht. Was eine sehr schöne Mischung ergab.
Perry habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Ich mag seine offene und mutige Art.
Allerdings weiß ich nicht, ob ich Aria mögen oder hassen soll. Ihre unwissende und sture Art ging mir schon manchmal auf die Nerven.
Dabei war der Schreibstil sehr flüssig und man wurde an das Buch gefesselt. Alles wurde gut beschrieben und man konnte sich die Umgebung leicht vorstellen. Auch die Schriftgröße war angenehm und schreckt einen nicht ab. Dabei wurde abwechselnd aus der Perspektive von Aria und Perry erzählt.
Das Ende war aber relativ schnell vorbei und wirkte irgendwie abgehackt. Im Allgemeinem ging es um eine neue Freundschaft, aufkeimende Liebe und Vertrauen.

Fazit
Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen, die Geschichte war sehr schön und die Charaktere keineswegs farblos oder langweilig. Ich kann das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Bewertung
4 / 5 Sterne

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Bei mir steht die Reihe auch noch auf der Wunschliste, da ich schon so viel Gutes über die Bücher gehört habe!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Tag (:
      Ich kann das Buch wirklich weiterempfehlen und freue mich auch schon auf den zweiten teil, der bei mir auch bereits im regal steht (:

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen